Download Alles fließt: Rückblick und Ausblick eines Biologen by PORTMANN PDF

By PORTMANN

Show description

Read or Download Alles fließt: Rückblick und Ausblick eines Biologen PDF

Similar german_12 books

Chemotaxonomie der Pflanzen: Eine Übersicht über die Verbreitung und die systematische Bedeutung der Pflanzenstoffe

Seit dem Erscheinen des 1. Bandes der "Chemotaxonomie der Pflanzen" sind 22 Jahre verstrichen und der 6. Band liegt mehr als 12 Jahre zurück. In den genannten Zeiträumen sind biologische und phytochemische Forschung ungeahnt rasch fortgeschritten. Die zahlreichen neuen Entwicklungen und Erkenntnisse haben selbstverständlich die Pflanzensystematik nicht unberührt gelassen.

Extra resources for Alles fließt: Rückblick und Ausblick eines Biologen

Sample text

Die reine und große Wirklichkeit dieser Wunder der einfachen Welt der Sinne gilt es zu bewahren und die Einsicht in ihren besonderen Sinn im Menschenleben und in die Größe ihrer schöpferischen Macht. Es kommt mir als eine der großen und nicht leicht zu nehmenden Aufgaben der Erziehung vor, auch dieser Wirklichkeit zu ihrem vollen Recht zu verhelfen in einer Zeit, die aus vielen gültigen Gründen so intensiv auf die Kenntnis der neuen Welten ausgeht, wie sie der wissenschaftliche Verstand uns erschließt.

Sie ist Glied eines Geschehens, das in unerhörter Weise in unser Denken eingebrochen ist, seit Kopernikus die Erde als Trabanten der Sonne erkannt und das Weltbild begründet hat, das heute das kopernikanische heißt und die alte Idee des Weltgebäudes des Ptolemäus verdrängt hat. Damals mußten die Menschen zu lernen anfangen, daß dem Augenschein nicht unbedingt vertraut werden könne; daß unser Bild der Wirklichkeit vom Verstand in vielem völlig gegen diesen Augenschein aufgebaut werden muß. Und seither ist diese Reise immer weitergegangen.

Wir erleben einen Farbenkreis - und ähnlich ist auch die Farbenwelt der Insekten -, nur ist der Farbenkreis ein anderer. Die Forschung führt immer weiter von unserer erlebten Welt weg in die Eigenwelten der Tiere, in fremde Welten, von denen jede in ihren besonderen Farben erscheint - in Farben, von denen wir zuweilen durch das Experiment eine erste Ahnung erlangen, einen Hinweis auf die Erlebnisrichtung. Doch selbst dieser Hinweis kann ja nur in unserer Sprache geschehen und vermag nichts über die Wirklichkeit des Erlebens zu sagen.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 42 votes