Download Aktuelle gastroenterologische Diagnostik by G. N. J. Tytgat, V. van den Brandt-Grädel, T. L. Tio PDF

By G. N. J. Tytgat, V. van den Brandt-Grädel, T. L. Tio (auth.), Prof. Dr. André L. Blum, Prof. Dr. Jörg Rüdiger Siewert, Prof. Dr. Rudolf Ottenjann, Priv.-Doz. Dr. Dr. Leo Lehr (eds.)

Die ersten sechs Bücher der interdisziplinären Gastroenterologie waren auf therapeutische Probleme ausgerichtet. In der Therapie zeigt sich letztlich, ob ein interdisziplinärer conversation mehr als ein bloßes Lippen­ bekenntnis ist. Ein einheitliches diagnostisches Konzept ist indessen für eine interdisziplinäre Gastroenterologie ebenso wünschenswert wie ein gemeinsames therapeutisches Konzept. Drei Punkte sind besonders hervorzuheben: 1) Diagnostik und Therapie beeinflussen sich gegenseitig: Zum einen gilt unverändert der Satz "ohne Diagnose keine gezielte Therapie", zum anderen hat zu gelten, daß die Diagnostik nicht invasiver sein darf als die daraus resultierende Therapie. 2) Diagnostik und Therapie sind im allgemeinen keine im strengen Sinne konsekutiven Ereignisse, sondern laufen im Behandlungspro­ gramm parallel und gleichzeitig an. three) Viele diagnostische Maßnahmen haben im Verlauf der letzten Jahre immer mehr therapeutische Aspekte erhalten; ein typisches Beispiel ist die Fiberendoskopie. Umgekehrt ist durch die Entwicklung gezielter therapeutischer Maßnahmen auch eine bessere Diagnose ex juvantibus möglich geworden. Nicht zuletzt diese Überlegungen haben uns dazu geführt, den vor­ liegenden Band über gastroenterologische Diagnostik in Angriff zu nehmen.

Show description

Read Online or Download Aktuelle gastroenterologische Diagnostik PDF

Similar german_12 books

Chemotaxonomie der Pflanzen: Eine Übersicht über die Verbreitung und die systematische Bedeutung der Pflanzenstoffe

Seit dem Erscheinen des 1. Bandes der "Chemotaxonomie der Pflanzen" sind 22 Jahre verstrichen und der 6. Band liegt mehr als 12 Jahre zurück. In den genannten Zeiträumen sind biologische und phytochemische Forschung ungeahnt rasch fortgeschritten. Die zahlreichen neuen Entwicklungen und Erkenntnisse haben selbstverständlich die Pflanzensystematik nicht unberührt gelassen.

Additional info for Aktuelle gastroenterologische Diagnostik

Example text

4. Erbrechen bei akutem Abdomen. Diagnostischer Einsatz bildgebender Verfahren mechanischen Ileus (intestinale Spiegelbildung und geblähte Darmschlingen bei abdomineller "Totenstille" bzw. Stenoseperistaltik) substantiieren. B. Gastrografin) die Diagnose gesichert und das intestinale Leck lokalisiert werden. Beim Verdacht aufhochsitzenden mechanischen Ileus kann über eine Magen-Dünndarm-Sonde Gastrografin bzw. eine verdünnte Bariumsuspension zur Lokalisation des Hindernisses und zur Beurteilung des Stenoseausmaßes instilliert werden.

Auch Kap. 9) Dem akuten Abdomen liegt eine chirurgische oder - seltener - nichtchirurgische Peritonitis zugrunde [8, 13]. Die chirurgische Peritonitis erfordert in der Regel operative, die nichtchirurgische Peritonitis konservative Therapie. Als Ursachen der chirurgischen Peritonitis sind präoperativ v. a. zu erwägen: akute Stadien einer Appendizitis, Cholezystitis bzw. Pankreatitis, mechanischer Ileus, Perforation, Mesenterialinfarkt und toxisches Megakolon. In der postoperativen Phase kommen vornehmlich in Frage: Nahtinsuffizienz, infiziertes Hämatom, Abszeß, Durchwanderungs- und Perforationsperitonitiden.

Folgende laborchemische Untersuchungen sollten veranlaßt werden: Hämoglobin, Hämatokrit, Leukozyten, Amylase, Elektrolyte, Kreatinin, Blutzucker, Blutgasanalyse, globale Gerinnungstests, Blutgruppe, SchwartzWatson-Test und evtl. mikroskopische Analyse von Aszites- bzw. Peritonealspülflüssigkeit. Eine weitergehende Klärung der abdominellen Situation ist durch Einsatz bildgebender Verfahren möglich. Bildgebende Verfahren (Abb. 4) Abdomenleeraufnahme und Thoraxübersichtsaufnahme sind fester Bestandteil der notfallmäßigen Untersuchung des Abdomens; sie erlauben zusammen mit dem klinischen Bild die Diagnosen "Ergüsse" und "toxisches Megakolon"; darüber hinaus läßt sich der Verdacht auf das Vorliegen einer Perforation (Nachweis freier Luft), eines paralytischen oder 39 Ergüsse r-- --------- Röntgen Abdomen- und Thoraxübersicht I - Toxisches Megakolon ---------- Verdacht auf Perforation bzw.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 31 votes